Ein starkes Licht heilt Entzündungen, tötet Bakterien und hilft bei der Selbstregeneration.

Laserlichttherapie basiert auf Lichtwellen ohne Chemie, ohne Nebenwirkungen und ohne es zu spüren.
Das Licht erreicht Zahnfleischtaschen, heilt die Entzündungen, tötet Bakterien, welche Parodontose verursachen und regeneriert sowohl Schleimhaut als auch Knochenzellen.

Bei Zahnfleischentzündungen – rund um die eigenen Zähne sowie bei Implantaten, Druckstellen, Fieberblasen und Schleimhautwunden hilft diese Behandlung wirkungsvoll.

Die Wurzelbehandlung wird auch bei Laserlichttherapie ergänzt, um die Infektion und Entzündung zu beheben.
Bei kleineren OPs kommt diese Technologie auch zum Einsatz.